Startseite 
Kontakt  °  Inhaltsübersicht  
Seite weiterempfehlen
     18. August 2018, 14:55 Uhr
 


Schlossportal
 Kundeneingang

 
 

Voltaren tötet Geier

Voltaren-Vergiftungen sind schuld an einem Massensterben bei 2 Geierarten in Südasien. Besonders in Indien, Pakistan und Nepal werde das Vieh regelmässig mit dem „preisgünstigen" Diclofenac (Voltaren) behandelt, wie verschiedenen Medienberichten zu entnehmen ist, unter anderem aus dem Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart. Da die Kühe den Hindus heilig sind, überlassen sie die Kadaver den Aasfressern. Die verendeten Geier hatten weisslich gefärbte Organe (Eingeweidegicht). Dabei lagere sich Harnsäure im Körper ab, weil sie wegen Nierenversagens nicht korrekt ausgeschieden wurde. Auch in den Nieren der Vögel habe man Voltaren-Rückstände gefunden.

Trotz Obduktionen der verendeten Geier musste man natürlich noch einen Fütterungsversuch mit lebenden Vögeln machen, mit „niedrig dosiertem“ (wie niedrig war diese Dosis wohl?) Voltaren, worauf die Geier durch Nierenversagen starben.

Wahnsinn!

Lislott Pfaff

*
* *

 
Nach oben  
Alle Blogs
Liste der bisher erschienenen Tagebuchblätter
Blogs nach Autoren
Blogs nach Autoren
Artikel nach Autoren
Wer was geschrieben hat
  Twitter
Wir sind auch auf Twitter, ebenso unsere Gedankensplitter
 
   
  © 2002-2017 Textatelier