Startseite 
Kontakt  °  Inhaltsübersicht  
Seite weiterempfehlen
     May 22, 2019 08:44 CET
 


Schlossportal
 Kundeneingang

 
 
BLOGs nach Datum sortiert Alle BLOGS zum Zurückblättern
BLOG vom 03.03.2019


März-Aphorismen

Autor: Emil Baschnonga, Aphoristiker und Schriftsteller, London



Wer das Blaue vom Himmel verspricht, wappne sich mit einem Regenschirm.

*

Hin und wieder muss man sich einen Gefallen erweisen.

*

Umstände ändern sich schleichend oder schlagartig.

*

Die Sonne vergoldet den Nebelschleier, ehe sie ihn auflöst.

*

Lass’ dich nicht ins ‘Boxhorn’ jagen.
Die Schafe im engen Pferch werden geschoren.

*

Schwächen werden leicht erkannt von jenen, die mit ihnen behaftet sind.

*

Im Falle eines Falles herrscht ringsum Schadenfreude.

*

Bösewicht. Das Wort besagt alles.

*

Das Huhn gackert und kratzt im Mist.
Der Hahn kräht und brüstet sich auf dem Misthaufen.

*

Der Nutzen wird ausgebeutet – vom Eigennutz getrieben.

*

Vermeintliche Tatsachen müssen sorgfältig überprüft werden.

*

Entsorgt soweit als möglich, was auf kleiner Masche Kummer und Sorgen beschert.

*

Leider kommt man Lappalien nicht mit dem Lappen bei.

*

Der Kern einer Sache wird oft vom Zufall erhascht.

*

Lichtblicke erfreuen. Geniesse sie!

*

Die Philosophie versagt, genau dann, wenn man sie brauchen könnte.

*

Die Pflege eines Hundes ist kostspieliger als die eines Kindes.

*

Die Wildkatze lässt sich nicht zähmen.

*

Im Gleichschritt kann und will ich mich nicht einfügen. Ich bin kein Soldat.

*

Kein Schulmeister soll mir die Poesie zerpflücken und vergällen.

*

Auch die Einfalt ist faltbar.

*

Argwohn ist schleichendes Gift aus dem Hinterhalt.

*

Der Wüterich entblösst sich von selbst.

*

Die Lebensfreude wird im gegenseitigen Austausch erworben und erweitert.

*

Der Lebenskünstler verfeinert die Rohkost des Lebens.

*

Grössenwahn bläht sich mit eingebildeten Fähigkeiten.

 

 


*
*    *

Ihre Meinung dazu?

 
Nach oben  
Alle Blogs
Liste der bisher erschienenen Tagebuchblätter
Blogs nach Autoren
Blogs nach Autoren
Artikel nach Autoren
Wer was geschrieben hat
  Twitter
Wir sind auch auf Twitter, ebenso unsere Gedankensplitter
 
   
  © 2002-2017 Textatelier